Anmelden:


Statistik

Wer ist online?:
Mitglieder: 0 Mitglieder

Mitglieder insgesamt 1026
Unser neuestes Mitglied: Harley_Quinn

Presse

NRZ Presseberichte zur Demo

von

Demo: Polizei macht Skatern strenge Auflage

Verkehrsregeln gelten für alle. Auch bei einer Demo. Die Polizei hat strenge Auflagen für eine für heute um 20 Uhr angemeldete Veranstaltung mit 400 Inline-Skatern am Burgplatz erhoben. Die Skater dürfen während ihres Protestzuges durch die Stadt nur die Gehwege benutzen und müssen mit Schrittgeschwindigkeit fahren. Polizeisprecher Gerd Spliedt kündigte an, dass die Polizei die Auflagen notfalls auch durchsetzen werde. "Wir tolerieren keine Verstöße" Deshalb werden die Skater heute von Einsatzkräften der Polizei begleitet.Vorausgegangen war ein langer Streit um die sogenannten Skater-Demos durch die Stadt. Die Polizei sah darin lediglich eine "Fun-Veranstaltung" und wollte dies so nicht mehr zulassen. Darauf beantragte die Skater-Initiative "Rollwerk" im Rathaus eine Straßensondernutzung. Die Stadt erlaubt dies aber nur vom Burgplatz bis zur Rotterdamer Straße, nicht durch die gesamte City. "Das wäre sonst eine übermäßige Beanspruchung öffentlichen Straßenraumes", meint Bernd Thomas, Referent des Verkehrsdezernenten. Eine andere Skater-Initiative namens "Dusfor" protestiert jetzt gegen die Ablehnung und ruft heute zur Demonstration auf dem Burgplatz auf.

Original Bericht bei nrz.de Quelle: Neue Rhein Zeitung, 03.09.2003